Mit "Wien gibt Raum" arbeitet der Magistrat der Stadt Wien an der Digitalisierung des öffentlichen Raumes. Ziel des von 2017 bis 2022 angelegten Programmes ist es, die Prozesse für sogenannte Sondernutzungen des öffentlichen Raumes vom Antrag, über das Behördenverfahren bis zur Genehmigung und Verrechnung zu digitalisieren. Im Fokus stehen dabei Nutzungen wie Schanigärten, Werbungen, Veranstaltungen und Märkte - aber auch Nutzungen im Zuge von Baustellen. Neben umfangreichen Organisations-, Gesetzes- und Prozessänderungen werden für alle Verfahrensschritte (Antrag über mein.wien, Verfahrensführung, Verrechnung und Auswertungen) Software-Tools entwickelt.

Spirit in Projects ist im Auftrag der MA 01 - Wien Digital für das Programm tätig. Das Team der Spirit in Projects begleitet das Programm in der gesamten Geschäftsprozess- und Anforderungsanalyse: So werden gemeinsam mit den beteiligten Organisationseinheiten die Ist-Prozesse detailliert erhoben und Soll-Prozesse definiert. Die Anforderungen der Fachdienststellen werden schließlich in Lastenhefte für die Softwarekompontenten des Programmes (Antragsportal, Fachinformationssystem für die Verwaltung, Gebührenrechner für SAP, Schnittstelle zu einem Data Warehouse) verdichtet.

Die besondere Komplexität des Programmes besteht nicht zuletzt in der großen Anzahl der Stakeholder: Direkt an der Verfahrensführung sind sechs unterschiedliche Dienststellen des Magistrats beteiligt, dazu kommen noch weitere Einheiten als Sachverständige bzw. fallweise eingebundene Einheiten. Zur Steuerung dieser Komplexität hat Spirit in Projects erfolgreich einen partizipativen Ansatz mit einer großen Anzahl an Abstimmungsworkshops gewählt, um eine maximale Akzeptanz der erhobenen Anforderungen zu erreichen. Die Umsetzung der Vorhaben startet Anfang 2019.

Weitere Informationen zum Programm "Wien gibt Raum": www.wiengibtraum.at
Weitere Informationen zum Antragsportal "mein.wien": mein.wien.gv.at

Unsere TrainingsteilnehmerInnen in öffentlichen und firmeninternen IREB CPRE Trainings können ab sofort unsere Web-App zur Prüfungsvorbereitung nutzen.

Mit der Web-App haben Sie für jedes IREB Training Zugriff auf mehr als 80 detailliert ausgearbeitete Fragen. Dadurch können Sie z.B. einzelne Lehrziele nochmals vertiefen, oder im Rahmen einer Simulation mit anschließender Bewertung nach dem IREB Schema, die Zertifizierungsprüfung simulieren.

Unsere Web-App ist für die Nutzung mit Smartphones, Tablets und Desktop-PCs optimiert. So können Sie z.B. während einer Bus oder Zugfahrt einzelne Fragen am Smartphone lösen. Später ganze Kapitel oder die Prüfungssimulation bequem mit einem Tablet oder am Desktop-PC bearbeiten.

Unsere Fragen sind so ausgearbeitet, dass sie einerseits die Lehrziele vertiefen und Ihnen andererseits eine realistische Vorbereitung auf die Art der Fragestellung bei der IREB CPRE Prüfung bieten.

Im Rahmen unserer Trainings erhalten Sie den Zugang zur Web-App, den Sie dann bequem innerhalb eines Jahres aktivieren und anschließend 30 Tage lang beliebig oft nutzen können.

 

Die Ergebnisse Ihrer Trainings- und Prüfungsläufe werden in der Web-App gespeichert und stehen Ihnen zur Kontrolle der gesteckten Ziele zur Verfügung.

Zur Nutzung der Web-App ist eine Internetverbindung sowie in moderner Browser auf Smartphones, Tablets oder Desktop-PCs erforderlich.

Im März 2015 wird der neue IREB CPRE Advanced Level Lehrplan zum Thema Anforderungen verwalten (Requirements Management) veröffentlicht.

Wir haben die entsprechende Ausbildung erstellt und können Ihnen daher bereits jetzt entsprechende Vorbereitstermine auf die Zertifizierungsprüfung anbieten. Details und Anmeldung....

Termine am Standort Frankfurt:

     - 08.06. - 10.06.2015
     - 16.11. - 18.11.2015

Termine am Standort Wien:

     - 18.05. - 20.05.2015
     - 09.11. - 11.11.2015

IREB Requirements Management - Lehrplan und Prüfung

IREB hat den neuen Advanced Lehrplan Requirements Management freigeben.

Dieser Lehrplan richtet sich primär an Techniken für die Verwaltung von Anforderungen. Dabei werden sowohl klassische als auch agile Umgebungen angesprochen.

Wir haben uns den Lehrplan angesehen, die Prüfung durchgeführt und wollen hier die wichtigsten Erfahrungen zusammenfassen:

  • Der Lehrplan ist wirklich detailliert und praxisgerecht. Im Vergleich zu den anderen beiden Advanced Lehrplänen hat er eine höhere Qualität. So werden z.B. Aussagen und Annahmen weitgehend ausreichend referenziert und sind damit nachvollziehbar.
  • Die Prüfungsfragen sind wirklich fair und auch die Fragestellungen sind gut ausgearbeitet. Das macht die Fragen gut verständlich.
  • Unserer Meinung nach sind die Fragen sehr gut durch den Lehrplan abgedeckt, daher können wir als Trainingsanbieter unsere Teilnehmer auch sehr gut auf die Prüfung vorbereiten.
  • Der Lehrplan und die Prüfung sind aufgrund des Themas natürlich sehr stark an Theorie und Methoden ausgerichtet. Mit Ausnahme von LE 7 - Variantenmanagement gibt es daher keine Diagramme oder Ähnliches zu lösen.
  • Dort wo im Lehrplan Tabellen zu finden ist, findet man ähnliche Tabellen auch bei der Prüfung. Daher kann man sich auf diese Fragen gut vorbereiten.

Unser Résumé:

  • Der neue Advanced Lehrplan eignet sich insbesondere für technisch orientierte Requirements Engineers, die größere Mengen an Anforderungen zu verwalten haben. Z.B. in Industrie, Softwarehäusern und internen IT-Abteilungen.
  • Die Prüfung (der Multiple Choice Test) istfür uns derzeit die fairste und klarste Advanced Level Prüfung.

Wie wir das entsprechende Training (siehe Trainingsdetails) gestalten:

  • Um die Theorie mit der Praxis zu verbinden, zeigen wir in unserem Training die theoretischen Methoden an einem echten Requirements Engineering Tool vor
  • Um die Vorbereitung für die Prüfung zu erleichtern, sind in unserem Trainingsskriptum umfangreiche „Self-Check"-Fragen enthalten.

Das PMI® bietet mit dem Zertifikat für Agiles Projektmanagement - PMI-ACP® eine Möglichkeit umfassendes Wissen im agilen Bereich zu erwerben und zu zertifizieren. spirit in projects bietet ab 2015 das entsprechende Vorbereitungstraining für dieses Zertifikat an. Die Trainingsbeschreibung finden sie hier.

PMI und PMI-ACP sind eingetragene Warenzeichen des Project Management Institute, Inc.